Rund um die Turfroute

Reisebericht von Karl-Heinz Czierpka

1. Etappe: Von Echtenerbrug nach Giethorn

Vor Einfahrt in die Schleuse müssen die entsprechenden Tore geöffnet werden, dies geschieht durch die sog. Kaapstander, eine Metallstange besorgt die Führung und bewegt über eine Kette das Tor. Nach Öffnung des ersten Tores muss man dann einen längeren Fußweg einplanen, denn schließlich fehlt die Möglichkeit, über die geschlossenen Tore auf die andere Seite zu kommen. Dieser Spaziergang wiederholt sich noch mehrfach im Verlauf eines Schleusenvorganges. Die Profis bei den vielen handbetriebenen Schleusen der Turfroute helfen sich da mit langen Stangen. Dennoch besteht auch ihr Job aus vielen Wegen, da oft noch zusätzlich eine Brücke bedient werden muss. Doch dazu später mehr.

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit der Mercurius von Yachtcharter Turfskip.