Rund um die Turfroute

Reisebericht von Karl-Heinz Czierpka

2. Etappe: Über die Drentse Hoofdvaart bis nach Gorredijk

Die Fahrt beginnt eigentlich auf dem Meppelerdiep, wenn man von der Beukerssluis kommend in Richtung Meppel fährt. Hier ist mit viel Berufsschifffahrt zu rechnen, Lastkähne, Schlepper, der Hafen von Meppel kündigt sich frühzeitig an.

Im Hafen selbst gilt es vorsichtig und vorausschauend zu navigieren, oft werden lange Schuten durch die Becken geschoben.

Ein Schiffs-Neubau wurde uns von einem Schlepper vor der Nase durch die Brücke gezogen, die Stühle von der Feier zum Stapellauf standen noch auf Deck. Und Wahrschau vor schwimmendem Unrat, große Holzbalken, ganze Paletten und anderer Unrat dümpeln im Hafenwasser. Durch die klare Ausschilderung ist der Weg leicht zu finden, der Abzweig nach Assen bringt einen dann auf die Hoofdvaart. Und auch hier heißt es noch einmal aufpassen, denn die Brücke liegt in einer Kurve an einer vielbefahrenen Stelle des Hafens!

weiterlesen

1 | 2 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit der Mercurius von Yachtcharter Turfskip