Rund um die Turfroute

Reisebericht von Karl-Heinz Czierpka

Etappe 3: Die Linde

Das Schild kündigt sie früh genug an, die nichtfreifahrende Fähre. Kette auf 1,40 Meter, so dass Zusatzschild. Man lernt es in jedem Kurs: Aufpassen, die Kette braucht ein paar Meter, bis sie wieder auf dem Grund liegt, also nicht direkt hinter der Fähre durchfahren. Was man nicht lernt, ist die Unwissenheit der Nutzer dieser Selbstbedienungsfähren. Wir haben es mehrfach beobachtet, dass die Fähren trotz ausführlicher Bedienungsanleitung völlig falsch bedient wurden!

Die abgebildete Fähre fährt nämlich nicht nach links, wie der heftig kurbelnde Radfahrer am linken Ende des Pontons weißzumachen scheint, die Fähre fährt nach rechts, der eigentliche "Kurbler" ist verdeckt. Und was macht der Kollege links nun? Er dreht die ablaufende Kette auf. Warum, das weiß er sicher nur allein, eigentlich müsste der gesunde Menschenverstand beim ersten Blick auf die Richtung der Rolle erkennen, dass hier nichts zu beschleunigen oder unterstützen ist. Für ein herannahendes Boot allerdings ist dies eine große Gefahr, denn die Kette kann sich nicht auf den Grund legen, da sie ja durch Betätigung der linken Rolle gestrafft wird. Wie gesagt, wir haben das mehrfach beobachtet!

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit der Mercurius von Yachtcharter Turfskip.