Rund um die Turfroute

Reisebericht von Karl-Heinz Czierpka

Etappe 3: Die Linde

Die Linde - ob Sie diese Möglichkeit auch noch haben werden, ist mehr als fraglich! Seit Jahren wird diskutiert, die obere Linde nur noch für Kanus und Paddelboote freizugeben. Die wenigen Motorboote, die in diesem Bereich ihren Liegplatz haben, müssen sich dann auch einen neuen Heimathafen suchen. Aktuelle Informationen zu diesem Thema wie immer unter www.turfroute.de

Atemberaubend - eine so schöne Strecke haben wir noch nie befahren - klar, dass unter dem Naturschutzgedanken eine Sperrung verständlich wird. Andererseits, Menschen müssen Natur erleben können. Nur dann wissen sie, wie wichtig der Naturschutz ist, nur dann sind sie bereit, eine solche Politik mitzutragen! Wie dem auch sei, werden die Pläne wahr, geht uns ein einmaliges Revier verloren, und das ist einfach schade!

Einsame Liegplätze am Wasser

Und hier endet unser Törn, kurz vor der Blessebrug unterhalb von Wolvega. Die letzte Lotung ergab immer noch einen Meter Tiefe, aber die Karte warnt mit dem Hinweis "Doodlopend", der blaue Strich endet einfach kurz nach der Brücke. Auch der Hinweis "schlecht befahrbar" rät uns, hier umzukehren.

Für uns war gerade das letzte Stück, die Boven Linde, der schönste Abschnitt des gesamten Törns - landschaftlich toll, abwechslungsreich und wir waren mitten in der Hochsaison fast allein auf dem Wasser. Hierher werden wir sicher noch einmal zurückkommen.

Vielleicht hat Ihnen der Bericht Lust auf einen Törn rund um die Turfroute gemacht, uns haben zwei Wochen großen Spaß bereitet - den wünschen wir auch Ihnen!

Zurück zur Startseite "Rund um die Turfroute"

Zurück zur Auswahlseite

Zu www.turfroute.de

Zu www.czierpka.de

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 |

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit der Mercurius von Yachtcharter Turfskip.