Mit der Josina Elisabeth auf Klassenfahrt - Vorbereitungen und Schülertexte

Unsere theoretischen Vorbereitungen

Wir haben uns mit Pflanzen- und Tierwelt im Watt beschäftigt, besonders freuen wir uns auf die Seehunde. Hoffentlich haben die bis dahin nicht auch die Staupe, an der im Augenblick in Dänemark viele Seehunde sterben.

Das Watt ist bedroht, nicht nur durch den Druck des Fremdenverkehrs auf den Inseln: Industrialisierung, Wasserverschmutzung, Militärübungen usw. können den Lebensraum zerstören, auch die Pläne zum Bau von Dämmen und Straßenverbindungen sind geeignet, die einzigartige Landschaft zu zerstören. Informationen gibt es in der Schutzstation Wattenmeer in Harlingen, Voorstraat 18, "Het Waddenhuis", Tel.: 0031 - 517 - 41 55 41 .

Seehunde auf Richel, ob wir auch welche sehen werden?

Das Wattenmeer ist die Kinderstube der Nordsee. Ein Großteil der Fischbrut wächst hier auf, riesige Mengen von Kleinstlebewesen filtern das Nordseewasser und dienen der Brut als Nahrung. Aufgrund dieses Reichtums an Nahrung ist das Watt Brut- und Rastplatz für Millionen von Zugvögeln.

Das Watt im Internet (aber bitte wiederkommen!):

www.google.de/watt+wattenmeer

Zurück zur Auswahlseite