Über Rhein und IJssel in die Niederlande - und zurück
Ostertörn 2005

Reisebericht von Karl-Heinz Czierpka

Etappe 4: Über WDK und DHK zurück in die Marina Rünthe

Also los, schließlich sitzt Ute bereits im Zug. Mit dem Skipper der Therese verabrede ich mich: Sollte es mir zu dunkel werden, warte ich auf die Therese und hänge mich dann bis Dorsten hinter sie. Aber ich will es zunächst allein versuchen. Was soll ich lange drum herum schreiben: Mit dem letzte Rest an Tageslicht, zuletzt mit Hilfe der beiden großen Handlampen, komme ich nach Dorsten. Um 21.00 Uhr lege ich dort an und kann Ute in die Arme schließen.
Konsequenz dieser Nachtfahrt: Die Tremonia erhält eine vernünftige Schweinwerferanlage, zwei mit H3-Halogenlampen befeuerte Scheinwerfer aus dem Kfz-Bereich kommen an den Mast!

In Dorsten liegen wir wieder an der Hochstadenbrücke bei Kilometer 27,6 am schönen Rastplatz mitten im Ort. Neuerdings gibt es eine Absperrung, die sehr gefährlich scheint, weil sie zum Wasser hin nur wenige Zentimeter Platz lässt und der Gang zum Boot entweder zum Balanceakt wird oder aber zur Klettertour (über den Zaun). Was das nur wieder soll????

weiterlesen

1 | 2 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia.