Sommertörn 2005 - Niederlande Nord-West

Etappe 1: Von Rünthe nach Friesland

Bericht von Karl-Heinz Czierpka

Fast drei Stunden (!) später endlich hat sie es geschafft, 9.45 Uhr laufe ich aus - um diese Zeit wollte ich schon auf der IJssel sein, fünf Stunden verloren - aber dafür kein Risiko eingegangen, und das wäre ziemlich gefährlich geworden, so schnell hätte ich hier gar keinen Fluchthafen gefunden als der Nebel dichter wurde und blind in irgend ein Baggerloch einlaufen - Nee, so war es richtig, auch wenn mir die Zeit dann am Nachmittag fehlt und ich eigentlich jetzt schon müde bin.

Die Vera ist die schwimmende Landstraße - ein RoRo-Service auf dem Rhein soll die Straßen entlasten. Durch die hohen Aufbauten ist die Sicht nach vorn stark eingeschränkt, das turmhohe Steuerhaus zeigt das Problem, nur über eine lange Treppe vom Heck des Schiffes aus ist es zu erreichen. Bei Sauwetter und starkem Wellengang sicher eine einzige Freude! Es ist immer noch leicht diesig.

Noch mehr Sichtprobleme haben die haushohen Containerschiffe die zunehmend anzutreffen sind. Der tote Winkel bei der Sicht nach vorn ist schon gewaltig und entsprechend vorsichtig muss man gerade mit einem Sportboot sein, wenn sich solch ein Monstrum nähert!

Blick aus dem Backbordfenster - Gigant querab! Hier kann man den toten Winkel ganz gut abschätzen. Gewaltig! Und gefährlich!

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia.