Sommertörn 2005 - Niederlande Nord-West

Etappe 3: Über die Vecht durch das "Groene Hart" Hollands

Bericht von Karl-Heinz Czierpka

Abzweig in eine der vielen kleinen Wasserläufe, die nicht für große Motorboote zugänglich sind, schöne gemauerte Brücke mit verzierten Klappsegmenten. Hier ist es die Weerdbrug die in die Stads-Buitengracht führt. Booten mit weniger als 1,90 Höhe können hier einlaufen.

Die erste Brücke ist die Zandbrug - sieht schon recht schmal und niedrig aus! Da müssen wir durch. Alle Brücken haben eine Höhe von 3,25 Metern im oberen Bogenanbschnitt, Antenne und Mast sind gelegt, die Tremonia somit nur noch etwa 2,60 hoch - allerdings: Die Dachreling der 3 Meter breiten Tremonia liegt bei 2,50 - da darf ich nicht zu weit zur Seite gehen.

Die zahlreichen großkronigen Bäume am Rand verengen den Fahrweg weiter, selbst stabile Äste hängen bis tief über das Wasser. Oft muss vorsichtshalber ausgewichen werden, man weiß ja nie, was sich in den überhängenden Zweigen an dickem Holz verbirgt.

Grüne Hölle - nein, es ist die City von Utrecht die hier als grüner Tunnel daher kommt. Schneller Blick zurück: Die Ouderkerk unter der Zandbrug.

weiterlesen

2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia.