Mit der Store Baelt durch die Waddenzee

Kapitel 4: Der letzte Schlag

In Nullkommanix ist auch der Klüver oben, wir schieben ganz schön Lage. Nun hat der Skipper alles was er will - alle Segel und maximale Geschwindigkeit bei richtig gutem Wind - nun hat er Hunger!!! Und das Anliefern fordert die Backschafter ganz schön, denn nicht nur die Schräglage muss ausgeglichen werden, auch der Wind will berücksichtigt werden, soll er nicht die Salami-Scheiben einzeln von den Stullen blasen! Nur soviel: Nicht jede Schnitte hatte noch den ursprünglichen Belag, bisschen Schwund ist eben immer!

Unser Verfolger, der Grote Beer gibt nicht auf, auch er hat alles gesetzt was an Tüchern an Bord ist, doch uns kann er nicht - leider zuletzt dann doch, denn es passiert etwas, von dem es keine Fotos gibt: Mit lautem Knall verabschiedet sich unser Großsegel, das Schothorn ist ausgerissen. Gerade erst haben wir die Großschot dichter geholt. Das war zuviel für das Tuch. Der Riesenlappen flattert wie verrückt und wir müssen ihn schnell einholen, um Schäden zu verhindern. Keinesfalls eine Standard-Situation, und auch diese wird blitzschnell gemeistert. Mensch, wir sind klasse!!!

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum aufgeführten Grundsätze.