Emsland, Friesland, Saterland - en een beetje Provincie Groningen - Sommertörn 2007

Etappe 11: Das Oosterdiep - Von Veendam nach Stadskanaal

Wir sind wieder in Stadskanaal - diesmal von der anderen Seite. Da heute Samstag ist (und Sonntag Ruhetag) müssen wir uns entscheiden: Bleiben wir in Stadskanaal liegen oder fahren wir am Nachmittag noch bis Musselkanaal in den Yachtafen und verbringen den Sonntag dann dort .- wir entscheiden uns für Stadskanaal und machen am Steg an der Eurobrug fest - der Hafenmeister versorgt uns mit Strom und wir ziehen los. Im Hintergrund übrigens die Trasse der Museumseisenbahn, die von hier weiter bis Musselkanaal läuft.

Anschließend lockt uns der Markt in Stadskanaal, direkt an der Eurobrug geht es auf den großen Platz - ein riesiges Angebot und viele viele Käufer und Sehleute. Die Cafés sind voll und später trägt sogar ein sehr gefürchteter Damenchor niederländisches Liedgut vor - richtig gute Stimmung und viel Atmosphäre. Wer ebenfalls mal in Stadskanaal den Sonntag "überwintert": Gegen 17.00 Uhr am Samstag werden die Bürgersteige hochgeklappt und danach ist tote Hose. Jeder Einkauf sollte bis dahin getätigt sein, denn erst am Montag - am NACHMITTAG - öffnen die vielen kleinen Läden wieder. Allerdings: Albert Heijn und die anderen großen Ketten machen am Montag um 8.00 Uhr genau wie immer und überall ihre Türen auf, man muss also nicht auf frische Brötchen verzichten nur weil der Bakker noch im Wochenende ist. Grundsätzlich war das eine gute Entscheidung, hier in Stadskanaal zu bleiben. Der Ort ist sehr schön (Entschuldigung liebes Musselkanaal, aber er ist viel schöner als Musselkanaal, die Alternative) und zum Spazierengehen und Radfahren ist Stadskanaal eben so gut geeignet.

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia.