Brücken? Ich liebe Brücken!

Etappe 5: Von Veendam oder besser: Durch Veendam, das alleine brauchte einen Tag!

Einige Anleger hat man zunächst belassen und da werden wir übernachten. Die Brückenwärter versorgen uns mit allem was wir brauchen, schalten die Stromversorgung ein und so können wir hier mitten im Herzen von Stadskanaal liegen. Damit sind die frischen Brötchen am Morgen sicher gestellt und dafür verzeihen wir der Stadt ihre Bausünden. Mit Tremonia und Beste Vaar liegt auch die Maaike aus Sneek mit uns hier. Witzig: Sowohl Joop und Willy von der Beste Vaar als auch die Crew der Maaike werde ich im Sommer wiedertreffen. Beide Boote sind auf dem Weg in den Osten und während ich selbst zwei Monate später auf der Hinfahrt die Beste Vaar wieder sehe liege ich mit der Maaike auf meiner eigenen Rückfahrt in Münster zusammen - und jedes Mal gibt es viel zu erzählen!

Eine böse Überraschung hatte Stadskanaal allerdings für uns parat: Die Eurobrug direkt an der Liegestelle wird auch erneuert, dadurch kann man hier nicht über den Kanal und für uns bedeutet das einen großen Umweg zum Einkaufen, aber das war es nicht, böse war das eingeschalte neue Fundament. Diese Durchfahrt war nur wenig breiter als 4 Meter und niemand hatte uns vor dieser Engstelle gewarnt oder uns auch nur darauf hingewiesen. Jedenfalls hatten wir alle große Schwierigkeiten, hier durch zu kommen. Mich hätte das fast einen Fender gekostet und die scharkantigen Moniereisen waren wenig geeignet, Fender unversehrt passieren zu lassen. Das war wirklich ein böses Foul!

weiterlesen

8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0