Brücken? Ich liebe Brücken!

Etappe 5: Von Veendam oder besser: Durch Veendam, das alleine brauchte einen Tag!

Die alte Grenzschleuse - jedesmal wenn ich durchfahre gibt es ein Bild....

Und der Blick zurück, jetzt sind wir (fast) in Deutschland, noch ein paar Meterchen. In der ersten Schleuse werde ich die niederländische Gastlandflagge streichen und die Flaggen am Mast wieder umgruppieren: Kreuzerabteilung nach Steuerbord und schwarz-gelb kommt zusammen mit der Dortmund-Flagge nach Backbord.

Und da ist sie schon, die erste Schleuse des Haren-Rütenbrock-Kanals der uns nach Haren bringen wird - die Tore öffnen sich bereits und das Licht springt kurz darauf um - eine schnelle und zügige Fahrt nach Haren. Da ich diesen Kanal schon mehrfach beschrieben habe und es auch keine besonderen Ereignisse gab geht es jetzt nahtlos in die letzte Etappe - zurück nach Hause, nach Henrichenburg - und das geht von Haren ganz einfach: Immer der Nase lang über den Dortmund-Ems-Kanal!

weiter zur letzten Etappe

10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0