Sommertörn 2011 - Wir machen rüber - ab in den Osten

Prolog: Erst mal hinkommen sprach der Alte - Von Henrichenburg nach Magdeburg

Der Teutoburger Wald rückt näher und der DEK schummelt sich am Fuß des Bergrückens entlang weiter....

...um bei Bevergern dann in Richtung Norden zu schwenken - hier zweigt der Mittellandkanal ab - unser Wasserweg in die "neuen" Bundesländer. Erst 1906 wurde mit dem Bau begonnen, damals als Ems-Weser-Kanal zunächst bis Minden. Er ist einer der längsten Kanäle der Welt, war einmal eine Frage bei Jauch "Ordnen Sie der Länge nach..." und da musste sich der MLK mit vielen klangvollen Namen wie Suezkanal, Panamakanal usw. in Wettbewerb stellen - und daraus ging er als klarer Sieger hervor! Gerade ist eine Regenfront aufgezogen, dicke Wolken hängen über der Münsterländer Bucht.

Und kaum bin ich abgebogen geht des auch schon los mit einem richtig schönen Landregen, dicke Tropfen und so richtig "ergiebig" - nach der langen Tockenheit das richtige Wetter - sagt der Landwirt, der Urlauber sieht das etwas weniger entspannt.

Da haben es die Solarzellen schwer - hier oben gibt es eine richtige kleine Solarfarm direkt am Kanal. Da hat sich jemand an den vielen Subventionstöpfen gütlich getan...

weiterlesen

1 | 2 | 3 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0