Sommertörn 2011 - Wir machen rüber - ab in den Osten

Etappe 3: Von Dömitz auf der Müritz-Elde-Wasserstraße MEW nach Waren

Die Müritz-Elde-Wasserstraße beginnt hier in Dömitz. Zu DDR-Zeiten Frontstadt war die MEW natürlich von der Elbe aus nicht zu befahren, Schleusen und Brücken verfielen. Doch nach der Wiedervereinigung wurde die Wasserstraße wachgeküsst und heute ist sie nicht mehr wegzudenken. Es hat viele Neubauten gegeben, Schleusen und Brücken sowie die vielen Wehranlagen sind heute auf dem neuesten Stand. Im Augenblick werden die letzten Schleusen auf Selbstbedienung umgestellt damit die Personalkosten gesenkt werden können. 180km ist die MEW lang, 17 Schleusen und zahlreiche Brücken sind zu passieren, einige der Brücken müssen bewegt werden - es gibt also einige Punkte die bei der Planung berücksichtigt werden wollen.

Die Elde selbst ist ein kleines Flüsschen das aber im Augenblick - wie könnte es anders sein - durch sehr viel Wasser auffällt. Die Strömung an vielen Stellen ist durchaus kursbestimmend, vor allem wenn das Wasser aus den Wehrarmen zurück in den Kanal strömt. Oder im Yachthafen Neustadt-Glewe der komplett in der Strömung des Kraftwerkes liegt. Wäre mir beim Anlegen fast zum Problem geworden wäre...

weiterlesen

1 |

Für Ungeduldige: Hier geht es direkt zu den Einzelseiten der gesamten Etappe:
2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0