Sommertörn 2011 - Wir machen rüber - ab in den Osten

Etappe 3: Von Dömitz auf der Müritz-Elde-Wasserstraße MEW nach Waren

Überall in der Stadt trifft man noch auf solche Häuser - manchmal bereits teilrenoviert, oft aber auch nur noch abzureißen. Abgestützte Fachwerkgebäude, provisorische Dächer - alles noch da und alles auch mitten in der Stadt. Parchim in Südwestmecklenburg rüstet sich zur Zeit für eine große Reform: Hier soll der zweitgrößte Landkreis Deutschlands entstehen, dann könnte es allerdings Schluss sein mit PCH am Auto - denn als identitätsstiftende Gemeinsamkeit soll der neue Kreis ein einheitliches Kennzeichen bekommen. Er wird größer sein als das Saarland, nur mit dem Namen hapert es noch, darüber sollen die Bürger im September entscheiden. HA-LU-PA ist im Gespräch für Hagenow, Ludwigslust und eben Parchim - erinnert mich an Diskussion im Ruhrgebiet als man Kirchhellen Gladbeck und Bottrop zusammen legen wollte: Damals war Glabottki im Gespräch, völlig ernsthaft! In der Rückschau ein echter Schenkelklopfer, hoffentlich hat man hier bessere Ideen.

Selbst am Marktplatz noch renovierungsbedürftige Bausubstanz - dafür aber in vielen anderen Punkten Top. Die große Grundschule etwa hat mir gut gefallen, die Kita und natürlich die vielen Einkaufsmöglichkeiten.

Klar gibt es auch solche Ecken mit vielen schönen Fassaden - hier der Markt am sehr frühen Morgen - aber das hält sich eben in Grenzen und die Mischung hat bei mir einen liebenswerten Eindruck hinterlassen.

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0