Sommertörn 2011 - Wir machen rüber - ab in den Osten

Etappe 3: Von Dömitz auf der Müritz-Elde-Wasserstraße MEW nach Waren

Endlich laufen die Talfahrer aus und dann bekommen wir GRÜN - auf geht´s ins Abenteuer Bobzin-Schleuse! Wer als Charterer hier nur die anderen Schleusen kennt (2 bis max. 3 Meter Hubhöhe) lernt hier schon eine andere Dimension kennen. Das ist schon eine richtige Schleuse!

Schleuse Bobzin ist berüchtigt für den seitlichen Wasserentritt. Mit Macht und Gewalt drücken die Wassermassen in die Kammer, die Plate liegt genau vor den Austrittsöffnungen. 2002 durfte in der Mitte gar kein Boot liegen, man hat die Stärke des Wassereintirtts bereits reduziert! Doch die Crew schlägt sich tapfer. Die junge vierköpfige Familie vom Neckar hat keine Erfahrung mit Booten und die Plate ist mit Verlaub gesagt ein ganz schlechtes Bot für eine unerfahrene Crew. Die sechs (kleinen) Fender sind fest montiert und lassen sich nicht anpassen, es gibt nur drei (!) Leinen an Bord und am gesamten Schiff nicht eine Seitenklampe. Lediglich vorn und hinten können Leinen belegt werden. Absolut abartig vor allem in diesem Revier mit seinen vielen Schleusen. Dass ein Bugstrahlruder fehlt erwähne ich schon fast nur noch am Rande.

weiterlesen

12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0