Sommertörn 2011 - Wir machen rüber - ab in den Osten

Etappe 7: Von Dömitz nach Wolfsburg über Elbe, Elbe-Seiten- und Mittellandkanal

Grenzdorf Rüterberg - zu DDR-Zeiten nach Westen durch die Grenze abgeriegelt, nach Osten durch die militärische Sperrzone separiert konnten die Dorfbwohner ihren Ort nur durch ein bewachtes Tor betreten und verlassen, ab 1967 ar dafür ein Passierschein erforderlich! Von 22 bis 5 Uhr war dieses Tor geschlossen, unvorstellbar so etwas. Heute gehört Rüterberg zu Dömitz

Dann und wann sind sie noch zu sehen, die Reste der Staatsgrenze der DDR, der "Zonengrenze" - hau ab, geh´ doch in die Zone - gern gehörtes ultimatives "Argument" für viele Linke in den 60ern.

Stiepelse - seit 2008 durch eine Mauer vor dem Elbhochwasser geschützt.

weiterlesen

1 | 2 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0