Sommertörn 2011 - Wir machen rüber - ab in den Osten

Etappe 7: Von Dömitz nach Wolfsburg über Elbe, Elbe-Seiten- und Mittellandkanal

Elbe Seitenkanal - und der fängt langweilig an, breit, tief in der Landschaft liegend ohne Blick auf die Umgebung - wenig schön. Dieser Situation verdankt er seine geringe Beliebtheit bei den Sportboot-Skippern. Heide-Suez hieß er einmal abschätzig denn nach seinem Bau war er mehr als kahl. Das zumindestens hat sich mittlerweile deutlich geändert und ich hoffe dass meine Bilder zeigen welch schöne Ufer der Kanal inzwischen hat und durch was für eine schöne Landschaft er führt. Und dann die Höhepunkte! Der erste davon taucht ziemlich fix auf, unvermittelt und drängt sich mit jedem Kilometer in den Vordergrund: Das Hebewerk Lüneburg! Es ist der Grund für unsere Eile, denn der Osttrog ist wegen einer Grundinstandsetzung stillgelegt, die Zeit wurde gerade bis Ende 2011 verlängert. Zu allem Überfluss soll nun am Montag der Westtrog morgens für eine Inspektion geschlossen werden, vier Stunden lang. Und in diesen Stau wollen wir nicht kommen.

Lüneburg hat ohnehin viel zu tun denn mit 100 Metern Länge sind die Tröge zu kurz für viele der Schubverbände, also muss abgekoppelt, rangiert und getrennt geschleust werden - viel Aufwand. Dafür geht s ziemlich schnell. Etwa 15 Minuten dauert ein Hebevorgang. Auf jeden Fall sind die Tröge gut ausgelastet, nun eben nur mit halber Kraft. Wir können sehr schnell einfahren.

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0