Sommertörn 2011 - Wir machen rüber - ab in den Osten

Etappe 8: Von Wolfs- nach Henrichenburg - MLK und DEK

Aber erst mal noch eine (vorletzte) Übernachtung - in der alten Fahrt Hörstel, wie auf der Hinfahrt. Wieder sind eine ganze Reihe von Booten am Kai, wieder einige Bekannte dabei - Bekannte aus dem boote-forum oder andere mit denen ich irgend wann in diesem Sommer schon mal zusammen getroffen bin. Und die Maaike liegt hier, dieses Boot habe ich bei der großen Brücken-Parade in Veendam im April getroffen, da haben wir zusammen in Stadskanaal gelegen. Seit dieser Zeit ist das Ehepaar unterwegs und wir haben uns viel zu erzählen. Bis Münster werden wir zusammen weiter laufen.

Hörstel wird immer als "ruhige Übernachtungsmöglichkeit" genannt - ruhig bezieht sich aber nur auf das Fehlen von Schwell. Der nahe Hafen ist gut frequentiert, dort wird sehr viel umgeladen und darum - schemenhaft hinter den Bäumen zu sehen - wird hier ab etwa fünf in der Früh´ rangiert, Bremsen quietschen, der dicke Diesel der Lok brummt und einmal hat der "Meister" das Drucklufthorn betätigt, da saß ich senkrecht in der Koje! Und so ganz fehlt der Schwell auch nicht, gleich links der Tremonia ist eine Schüttrampe. An diesem Morgen lag dort ein Schubverband und ab 0600 lief der Propeller und schob und hielt den Leichter in der richtigen Position. Schaukelte zwar nur ein wenig aber es war zu merken. Soviel zu "ruhig und schwellfrei".

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0