Sommertörn 2011 - Wir machen rüber - ab in den Osten

Etappe 8: Von Wolfs- nach Henrichenburg - MLK und DEK

Die letzte Kurve vor der Lippeüberführung, der Wind ist sehr böig geworden und ich hoffe dass ich das Anlegemanöver hinbekomme. Notfalls mache ich erst am Gästesteg fest, mal sehen. Nach so vielen An- und Ablegern wird ja wohl das letzte Manöver auch noch klappen, Bange machen gilt nicht.

Die letzten Meter vor Henrichenburg - das Sperrtor Datteln. Vor fast acht Wochen ging es hier in Richtung Norden, nun komme ich wieder nach Hause. Die üblichen zwiespältigen Gefühle: Freude auf das Wiedersehen aber auch Wehmut: Nach so langer Zeit an Bord nun das Ende des langen Sommertörn, in diesem Jahr auch das Ende der Bootssaison denn wir werden die Herbstefrien an Land verbringen und daher geht die Tremonia 2.0 nun zügig ins Winterlager. Die nächsten Tage sind geprägt vom Ausräumen und Aufräumen im Boot und zu Hause der der übliche Wahnsinn los: Wäsche waschen und vor allem trocknen und dann Haus und Garten wieder auf Vordermann bringen. Und erste Absprachen fürs Einwintern treffen: Öl besorgen, Termine abfragen - die ganze Liste eben. 173 Stunden hat der Diesel mehr auf der Uhr, fast 600 Liter Treibstoff hat er dafür gebraucht - nur etwas mehr als 3,4 Liter in der Stunde, gar nicht schlecht. Ohne die Transitstrecken hätte der Verbrauch unter drei Liter gelegen, aber bei langen Strecken gibt legt nun mal den Hebel ein wenig mehr auf den Tisch.

Der Anleger klappt auf Anhieb - zwischen zwei heftigen Böen husche ich in die schmale Box neben das Schwesterschiff Sirius. Leinen fest, Motor aus - das war´s endgültig. Ute holt mich ab und wir nehmen die erste Fuhre mit nach Hause. Wenn alles gut geht wird die Tremonia in zwei Wochen auf dem Trockenen stehen - und das kann man dann natürlich hier lesen: Einwintern 2011 - same procedure as every year...

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 |

Zurück zur Auswahlseite - oder???

Oder etwa gleich weiter zum Einwintern?

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0