Pfingsten 2012 im Münsterland

Bei den Kids (hinten) erfreut sich das Bauwerk natürlich größter Beliebtheit. Sehr zur Freude des geneigten Publikums (vorn) wird die Brücke als Sprungturm und attraktiver Ort für geheimnisvolle Balz- und Paarungsriten genutzt.

Die Protagonisten versammeln sich natürlich auf der Außenseite der Brücke, alles andere wäre ja auch völlig uncool...

...und dann verlassen sie einer nach dem anderen das Bauwerk und stürzen sich in die Tiefe - wobei Tiefe gewaltig aussieht sich aber durchaus im alltäglichen Bereich hält, als Durchfahrtshöhe sind 4,50m angegeben. Da kann man in jedem guten Freibad tiefer springen - aber es ist hier natürlich viel krasser, denn die Tiefe ist ja nur EIN wichtiger Punkt in der schnell zu durchschauenden Dramaturgie.

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0