Berlin - Sommertörn 2012

Etappe 1: Erst mal hinkommen

Anderten Schleuse - bekannt als Hindenburg-Schleuse - es geht schlanke 14,7 Meter in die Höhe. Hier hatte ich 2011 ja mein ultimatives Schleusenerlebnis. Fast die Leine verloren, Boot treibt in der Kammer, Schleusung muss unterbrochen werden - PEINLICH! Wer´s trotzdem (oder gerade deshalb) nachlesen will kann das gerne tun.
Hier ist der Link!

In Anderten wird gearbeitet: Auch die Gebäude werden "ertüchtigt" - zum Teil mehr als notwendig. Hier hat der berühmte Zahn der Zeit mächtig gearbeitet und die Spuren seines Tuns sind allenthalben sichtbar. Nicht nur die Fassade hat es nötig, auch die ganze Technik wird aufwändig ersetzt.

Wenig später Schleuse Nummer Zwei: Süllfeld. Obwohl in der Berfahrt geht es hier "zu Tal" - 9 Meter tiefer geht wenig später das Tor auf. Doch keine Schleuse ohne Erlebnis, keine Schleuse ohne Geschichte. Hier ist es eine niederländische Yacht aus Alkmaar...

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0