Berlin - Sommertörn 2012

Etappe 2: Von der Elbe zur Havel - über die Elbe-Havel-Wasserstraße

Hier die Anne-Marie am Morgen beim Ablegen - nach einer halben Stunde Getöse und Motorgebrumm und Dieselqualm und Rufen und Winken ist der Hafen leer, alle unterwegs zu neuen Ufern...

Ute beobachtet das Auslaufen kritisch - immerhin haben wir in den letzten Tagen wieder schöne Beispiele dafür bekommen wie wichtig es ist bei solcher Hektik im Hafen Präsenz zu zeigen. Es gibt wirklich solche Idioten unter den Kollegen - und wenn die mal irgend wo anecken gilt die Devise: Nix wie weg! Keiner schaut nach, keiner hält es für nötig nach einem Rempler das andere Boot auf Schäden zu untersuchen, alle sind schnell weg. Hier aber sind anständige Skipper bei der Arbeit. Sie verstehen ihr Handwerk und bringen die Boote mit Ruhe und Gelassenheit auf den Weg. Gut zu sehen: Die enge Lücke in die wir gestern Abend hineingeschlüpft sind. Vorn und hinten je ein guter Meter - und ohne Bug- und Heckstrahl reingekommen! Okay, der Wind hat geholfen. Trotzdem bin ich (ein bisschen) stolz!

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0