Berlin - Sommertörn 2012

Etappe 2: Von der Elbe zur Havel - über die Elbe-Havel-Wasserstraße

Blick in das alte Fahrwasser Kader Schleuse - bei Kilometer 371,5 hat man die alte Schleuseninsel stehen gelassen und den früheren Schleusenkanal als Vogelschutzgebiet abgeriegelt.

Kirchmöser - hier am Wendsee endet die Elbe-Havel-Wasserstraße. Viel Indsutrie ist in Kirchmöser angesiedelt, auf der anderen Seite geht es romantischer zu. Plaue mit barockem Schloss hat dem nächsten See zu seinem Namen verholfen.

Durch die Seegartenbrücke geht es auf den Plauer See - und der ist schon eine Verbreiterung der Havel. Wir sind auf der Unteren-Havel-Wasserstraße UHW die von Berlin bis nach Havelberg an die Elbe führt. Mit der Kolibri haben wir sie 2002 befahren. Kann man (natürlich) nachlesen:
Flusslandschaften - Havel, Elbe, Elde, Spree

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0