Berlin - Sommertörn 2012

Etappe 4: Durchs Havelland - des Heiligen Römischen Reiches Streusandbüchse
Über die Potsdamer Havel nach Berlin

An Steuerbord Babelsberg - hier der Flawoturm im Park Babelsberg. Aussichtstürme an exponierter Stelle - eine Potsdamer Bautradition. Kaiser Wilhelm I ließ diesen 46m hohen Turm errichten, bezahlt wurde der Bau aus den Einnahmen von Gut Flawo in Westpreußen, daher der Name. Von oben soll der Blick auf den Park und die Stadt grandios sein. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen diese Ausage zu verifizieren - vielleicht beim nächsten Mal.

Das Kleine Schloss war mal ein einfaches Gartenhaus das mehrfach umgebaut wurde, zuletzt im Stil der englischen "Tudor-Gotik". Die Geschichte seiner verschiedenen Nutzungen ist lang, nach dem Krieg jedenfalls war es DEFA Erholungsheim und heute wird es gastronomisch genutzt. Ein schöner Ort für ein Stück Kuchen unter´m Sonnenschirm...

DAS Schloss Babelsberg, Sommersitz von Prinzen Wilhelm, später wurde aus ihm Kaiser Wilhelm I. Und natürlich seiner Gattin Augusta aus dem Haus Sachsen-Weimar. Das Schloss schrieb Geschichte wie fast alles hier - am 22. September 1862 hat hier das Gespräch zwischen Wilhelm I. und Bismarck stattgefunden, es endete mit der Ernennung Bismarcks zum Ministerpräsidenten und Außenminister. Das Gebäude trägt unverkennbar die Handschrift Schinkels. Allerdings hatte die Bauherrin ihre durchaus eigenen Vorstellungen und es kam zu vielen Meinungsverschiedenheiten und ständigen Änderungen da Augusta überreichen Dekor verlangte während Schinkel ja eher maßvolle Formen bevorzugte und zuviele Spielereien ablehnte. Erst 1849 konnte der Gesamtbau eingeweiht werden, 1835 war der erste Abschnitt fertig. Nach den Kriegs-Plünderungen wurde das Gebäude von verschiedenen Institutionen genutzt, seit 1970 dient es als Museum. Im Augenblick wird das Prunkstück aufwändig saniert.

weiterlesen

10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0