Berlin - Sommertörn 2012

Etappe 6: Berlin - Teltow-Kanal und Landwehrkanal

Einen Tag nach unserer Fahrt findet eine Skaterin ein seltsames Paket im Kanal. Das Treibgut entpuppt sich als "gefesselte Leiche", der Pressesprecher der Polizei geht davon aus, dass es sich "mit großer Wahrscheinlichkeit" nicht um einen Suizid handelt - ist echt messerscharf kombiniert, gefesselt kann das mit dem Suizid durchaus schwierig sein. Einen weiteren Tag später wird eine Mordkommission gebildet, doch dann wird die reißerische Überschrift plötzlich korrigiert: Es war eben doch keine "gefesselte Leiche", der Mann hatte sich lediglich die Gelenke mit Kabelbindern zusammen gebunden und mit Gewichten beschwert und war anscheinend anschließend ins Wasser gesprungen, also doch ein Suizid! Wie groß müssen die Probleme sein um sich auf eine solch grausame Weise aus dem Leben zu verabschieden? Zurück zum Kanal, wieder mal eine Baustelle, wir laufen auf Tempelhof zu - da erscheint der Fernsehturm am Alex im Hintergrund. Leider ist das Wetter nicht ganz so wie erwünscht in Sachen Fotolicht. Zum Glück klart es zwischendurch immer mal wieder auf, jetzt ist es etwas dunstig - ok, sieht man.

Lesepause zwischendurch - die Sonne hat mein Gemecker gehört - für die knapp 40 Kilometer braucht man schon ein paar Stunden, zumal die Höchstgeschwindigkeit auf 8km/h limitiert ist. Für eine kurze Mittagspause legen wir an, es gibt drei Sportbootanleger unterwegs.

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0