2020 - der etwas andere Sommer...

Bericht von Karl-Heinz Czierpka

Man glaubt es ja manchmal nicht, aber die Menschen sind eben ziemlich einfach konstruiert. Viele jedenfalls. Weil sie es nicht schön finden oder unpraktisch oder einfach zu blöde werfen sie alles über Bord, was Sinn macht. Und was sie mit großer Wahrscheinlichkeit auch wissen. Was ihnen tagtäglich eingehämmert wird: 1,5m Abstand. Schon das ja ein Kompromiss, der kleinste gemeinsame Nenner. Mehr wäre besser, dann kann man aber viele Dinge gar nicht mehr realisieren. Also 1,5m - aber das sollte es auch sein. Auf dem Boot kein Problem, aber schon auf dem Steg wird´s schwierig. Steht so ein Leinenannehmer auf dem Fingersteg und er bleibt da auch, als ich schon so gut wie dran bin, ohne seine Hilfe, und ich kann nicht auf den Steg weil ich ihm dann genau gegenüber stehe. Er realisiert das nicht und als ich ihn bitte, mir Platz zu machen, reagiert er gar nicht. Ich muss ihn deutlich anranzen, er solle mir nicht im Weg stehen, da kann ich endlich das Boot festmachen. EIN Beispiel. Ich denke, manche vergessen es einfach, denken nicht immer dran im Eifer des Gefechtes. Von den Verschwörungstheoretikern und Dumpfbacken will ich da jetzt gar nicht reden.

Kann man angesichts kollektiver Gedankenlosigkeit Boot fahren? Ich werde es versuchen! Geplant war eigentlich der Osten - Boddengewässer - geht gar nicht. Durch Polen derzeit nicht möglich und selbst wenn - was ist mit der Rückfahrt? Risiko zu groß. Dabei hatte ich mich so auf das Wiedersehen mit Hiddensee gefreut! Und dann kam auch noch diese Mail via ELWIS: Die Eiswarnung wurde am 29.5. aufgehoben. Da hätte ich jetzt tatsächlich fahren können, ohne Angst vor Pack- oder Presseis. Und dann dieses blöde Virus. Nun also vor der Haustür bleiben, für alle Fälle. Ruhrgebiet rauf und runter. Auch spannend, zwar nicht ganz sooo viele lauschige Nächte vor Anker - dafür andere Erlebnisse. Bleibt gespannt!

Kurzer, eigentlich selbstverständlicher Hinweis:
Meine Reiseberichte erheben keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität. Es sind meine völlig subjektiven Urlaubserinnerungen, die ich für mich aufschreibe und anderen zugänglich mache. Der Bericht ersetzt auf keinen Fall das genaue Studium des aktuellen Kartenmaterials, der Gezeitentabelle und der einschlägigen Veröffentlichungen!

Es besteht die Möglichkeit, dass das Lesen dieser Seiten zu erheblichen Nebenwirkungen oder gar Kurzschlussreaktionen führt wie etwa dem Kauf eines eigenen Bootes oder ersatzweise dem spontanen Chartern eines schwimmfähigen Untersatzes. Solche irrwitzigen Aktivitäten sind mit nicht zu unterschätzenden Risiken verbunden, für die der Autor keinerlei wie auch immer geartete Wiedergutmachung oder gar Restitution (Wiedereinsetzung in den bisherigen Stand) zu leisten bereit und in der Lage ist! Daher gehört es zur selbstverständlichen Sorgfaltspflicht des Einzelnen, vor dem Klick auf einen der folgenden Links unbedingt Rücksprache mit dem Lebenspartner oder der entsprechenden weiblichen Form oder einer anderen Person des unbedingten Vertrauens zu nehmen!

Ansonsten gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze und Einschränkungen!

Und nun viel Spaß,

Karl-Heinz Czierpka

Zur e r s t e n Seite

Die Einzeletappen:

Etappe 1: Nur 35km - trotzdem spannend
Etappe 2: Rhein-Herne-Kanal - mitten durchs Schalke-Land
Etappe 3: Duisburg Wesel und das bisschen Rhein dazwischen

Verlaufen? Site-Map <-- HOME --> diese Seite --> Alle Fahrten 2020