Corona-Sommer Nummer ZWEI

Etappe 3: Berlin, Berlin - wir fahren nach Berlin - Teil 2 - Fahrtag 7

Die nächste Schleuse "zu Berg" bringt mich 5,2 Meter weiter nach unten - Schleuse Zerben bei Güsen. Ich bin allein in der großen Kammer, 14.000.000 Liter Wasser rauschen nur für mich ganz allein durch die Schütze.

Leider haben sie es nicht hinbekommen, eine anständige Wartestelle für Sportboote im Unterwasser zu bauen. Hier hat zwar die Stadt einen Anleger - für was auch immer - aber diese Stelle wäre wegen der Strömung für einen Warteplatz auch nicht geeignet gewesen.

So hat man hier die alten Pontons zusammegezogen, völlig ungeeignet für Boote, die höher sind als Ruder- und Padelboote, versehen mit Kinderklampen, um die man eine vernünftige Leine gar nicht legen kann. Vielleicht kommt da ja noch was, das wäre auf jeden Fall wünschenswert. Das hier ist nichts Halbes und nicht Ganzes.

Dafür ist der Hintergrund toll - hier werden Betonschwellen gefertigt, in drei großen Hallen. Und anscheinend läuft der Laden, die vollen Zuliefer-Leichter am Werkshafen jedenfalls lassen diesen Eindruck entstehen.

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0