Corona-Sommer Nummer ZWEI

Etappe 5: Der Werbellinsee - fast schon eine Liebeserklärung

Ziehen dicke Regenwolken auf werden die Wälder dunkel, bedrohlich, fast schwarz. Die Segler nehmen Kurs auf den sicheren Hafen. Beim letzten Besuch haben wir hier mehrere schwere Nachtgewitter erlebt, da kamen die Waldränder auch akustisch bestens zur Geltung, denn der Donner rollte über den See, wurde reflektiert und kam dumpf grollend zurück. Das war schon ein Erlebnis, zumal das Gewitter damals über dem See festzuhängen schien. Eine Nacht, an die ich noch immer sehr gut erinnere.

Manchmal sieht man den Regen heranziehen - wie leichter Nebel kommt er dann plötzlich über den See. Hier scheint es in Joachimsthal etwas dunstig zu sein...

...doch der Dunst zieht plötzlich über den See, kommt schnell näher...

...und man hat gerade Zeit genug, die Luken zu schließen, dann geht es auch schon los...

weiterlesen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0