Corona-Sommer Nummer ZWEI

Etappe 6: Der Finowkanal - Wiedersehen nach 18 Jahren

Direkt nebenan ist die Schöpfurter Mühle - "furth" mal mit mal ohne "h" - und im Anschluss ein kleiner Yachthafen malerisch hinter den Gebäuden.

Wo früher Mehl gemahlen, Graupen, Grütze und sogar Holzzuschnitte hergestellt wurden, sitzt heute die Gemeindeverwaltung Schorfheide. Eine große Tribühne mit Überdachung komplettiert den Standort, die Marina befindet sich hinter dem Sanitärgebäude. Eigentlich hätte ich da gerne ein paar Stunden am Strom gelegen, aber die Preisliste hat mich dann doch abgeschreckt. Ein Euro pro Meter ist ja ok, aber mit Strom sollen es dann zwei Euro sein - pro Meter! Und zehn Euro nur für Strom - das war mir dann doch etwas zu starker Tobak.

Infotafeln an vielen Stellen informieren zweisprachig über den jeweiligen Ort - klasse!

weiterlesen

4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 |

Zurück zur Auswahlseite

Der Reisebericht ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei Karl-Heinz Czierpka, es gelten die im Impressum und in der Erklärung zum Datenschutz aufgeführten Grundsätze. Wir sind unterwegs mit dem Motorkreuzer Tremonia 2.0