Verlaufen? Impressum <-- Site-Map <-- HOME --> diese Seite

Berlin ist so groß...

...wie München, Frankfurt und Stuttgart zusammen, Stadt und Bundesland zugleich und durchzogen von einem dichten Netz an Wasserstraße, die mehrfach untereinander verbunden sind. 2000 Hektar Seefläche und 200 Fluss- und Kanalkilometer verbreiten einen maritimen Hauch. Man kann die deutsche Hauptstadt sogar vollständig per Schiff bereisen und besichtigen. 560 Brücken führen über die Gewässer, insgesamt hat Berlin soviele Brücken wie kaum eine andere Stadt, es sind genau 1915 Brücken! Weitere Informationen gibt es durch Klick auf den Namen der jeweiligen Waserstraße oder auf den Verlauf dieser Wasserstraße. Ohne Übertreibung: Das Fahren durch Berlin ist spannend und macht großen Spaß!

Interessante Wasserstraßen einfach auf der Karte anklicken!

Die Übersichtskarte entstand mit freundlicher Genehmigung auf Basis des Kartenwerks der Verlagsgesellschaft Nautische Veröffentlichung.

Und was soll man sich wirklich ansehen? Gegenfrage: Wieviele Tage haben Sie Zeit? Hier ein paar völlig subjektive Tipps von mir: Wer noch nie "ernsthaft" in Berlin war, sollte sich zunächst einen guten Stadtplan kaufen, das ist auch auf dem Wasser eine prima Möglichkeit, interessante Gebäude usw. zu identifizieren.

Ein Stadtführer für die vielen Hintergrund-Informationen gehört eigentlich auch dazu. Den brauchen Sie auf jeden Fall, wenn Sie statt einer geführten Stadtrundfahrt den 100er Bus nehmen, eine preiswerte Alternative. Und Berlin auf dem Wasser mit dem eigenen Boot ist ohnehin schon für sich alleine eine tolle Möglichkeit des Sight-Seeings. Folgende Punkte würde ich auf jeden Fall ansteuern (Es klappt ein Extra-Fenster mit ein paar Fotos und kurzen Informationen auf):

Reichstag
Potsdamer Platz
Holocaust-Mahnmal
Gendarmenmarkt und Friedrichtsraße - Deutsche Geschichte und Schickimicki
Karl-Marx-Allee alias Stalinallee - da lebt die DDR (und Stalins Ohr)
Absolut irre Stadtmodelle für den Überblick
Palast der Republik (Aktualisiert 2006)

Und wenn Sie noch Zeit haben - besuchen Sie mal Berlin-West, das, was für uns Wessies früher das Zentrum der geteilten Stadt war - Kudamm, Europa-Center und Co. - nach dem jahrelang Milliarden in Berlin-Mitte investiert wurden, hat man sich nun wieder rückbesonnen. Und so langsam wird es wieder was - der Absturz wäre sonst vorgezeichnet gewesen. Und, unter uns, der Espresso ist auf dem Kurfürstendamm immer noch am stilvollsten, auch ohne Kranzler. Der breiten Straße mit den vielen Bäumen können die anderen Straßen wie die Friedrichstraße nicht das Wasser reichen, die Atmosphäre ist einfach anders. Selbst Unter den Linden kommt da nicht mit, weil sie einfach zu breit ist, wie heißt es so schön: Vom Feeling her vermittelt der Kudamm immer noch das beste Gefühl!

Und wer absolut nicht warten kann: Drei Reiseberichte der letzten Jahre führen auch durch Berlin, hier gibt es die Berlin-Ausschnitte:
Berlin 2003 gibt es hier!
Fahrt durch Berlin 2002
Berlin 2006 während der WM
Berlin 2012

Karten zum Revier

Ich habe die Karten der Verlagsgesellschaft Nautische Veröffentlichung verwendet, meine Meinung und eine kurze Information zu diesen Karten gibt es auf dem Kartentisch.Für Fahrten durch Berlin benötigt man die Bände 1 und 2!

Immer noch wird an vielen Stellen gebaut, tw. gibt es Einschränkungen, Baustellen usw. auch und gerade auf dem Wasser. Infos über Planungen, Zeitabläufe, Einschränkungen: Wasserstraßen-Neubauamt-Berlin

Diese Revierseite ist Teil der Domain www.czierpka.de. Das Copyright liegt bei mir, es gelten die im Impressum aufgeführten Grundsätze..

Verlaufen? Site-Map <-- HOME --> diese Seite